Mittenrein ins Leben

Ich genieße das Leben in vollen Zügen!

Jede meiner Falten habe ich mir hart erarbeitet. Ich habe gelacht, ich habe geweint, geflucht, mich geärgert, mich angestrengt, Angst gehabt, ich war überrascht, war müde und ich war aufgeregt, ich habe gegrinst wie ein Honigkuchenpferd und …

Manche von Ihnen schlichen sich über Nacht ein, manche blieben einfach da am Tag. Einige von Ihnen verfluche ich und einige liebe ich.
Ich bin mühsam bergauf und mit Leichtigkeit bergab gegangen, bin Achterbahn gefahren, die Wege waren kurvig, verschlungen oder gingen zeitweise geradeaus.

Nicht immer habe ich es geliebt, nicht immer genossen. Ab und an erschien es mir aussichtslos und ich konnte den Ausgang nicht sehen oder erahnen.

Es gab Momente, die konnten nicht schnell genug vergehen und Momente die ich nicht gehen lassen wollte. Mal saß ich vorne und der Wind blies mir direkt ins Gesicht, mal hinten und geschützt.

Ja, ich mache es weiter so! Mit voller Freude mitten rein ins wilde Leben. Ich genieße in voller Lebensfreude, Zentimeter für Zentimeter meines Lebens. Und wenn es mal wieder stürmt hole ich meine Gummistiefel aus dem Schrank und ziehe meine Regenjacke an.

Los geht es, mittenrein ins wilde Leben.
Die Welt ist zauberhaft.
LouLou

Was mir geholfen hat:
– der Ausstieg au der Vergangenheit
– und ebenso auch der Ausstieg aus der Zukunft
– das Leben ist JETZT
– auf negativen Gedanken achten und durch positive ersetzen
– intensiv auf den jetzigen Moment fokussieren:
Was siehst du? Was hörst, riechst, schmeckst du? Was fühlst du?

kleine Übung:
Wenn du isst, versuche dich nur auf deine Mahlzeit zu konzentrieren.
Welche Zutaten kannst du rausschmecken …
Wenn du Kaffee oder Tee trinkst, rieche den Duft …

Ich bin dankbar, wie erfüllt mein Leben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.