Das wird… schaff ich schon…

Veröffentlicht in: Gedanke des Tages, Inspiration, LouLou, Mutmacher | 0
Das wird... schaff ich schon

Warum schon wieder ich? Muss das sein? Habe ich denn gar kein Glück? Es ist aber auch zum aus der Haut fahren…das darf doch nicht wahr sein. Was zum Teufel soll das? Es ist einfach nur verhext… Und so wühle ich mich schimpfend durch die Berge meiner angesammelten und angestauten Sache und Dinge die ich munter selbstlos und unbedacht die ganzen Jahre gesammelt haben. Jetzt nur nicht verzweifeln. Das wird… schaff ich schon… hat doch immer geklappt …

Ja, ja du alter Optimist.

Du hast mir gerade noch gefehlt. Dich kann ich jetzt sehr gut gebrauchen.. sei still halt die Klappe. .. nichts klappt hier aber auch wirklich rein gar nichts … krame ich wetternd mutig weiter.
Dabei äffe ich den kleinen Optimisten nach: „Klappt schon“ „Geht schon“ „Schaffst du“ bla, bla, bla, blaa, blaa … mein Gott, nichts geht hier.

Warum muss es denn so schwer sein?
Wann geht diese Pechsträhne bloß mal vorbei?
Oder warum geht sie nicht einfach an mir vorbei?
Weshalb geht das bei anderen und bei mir nicht?

Verdammt, so rüffle ich mich sträflich und schippere auf dem Fluss des Schlamassels selbstbemitleidend dahin. Wie selbstverständlich stoße ich mir, natürlich wie sollte es auch anders sein, hin und wieder den Kopf, den Arm und weiß ich noch alles … als hätte ich nicht schon genügend Blutergüsse und Schrammen.

Das wird… schaff ich schon… und dann während ich so nach und nach meine Kiste durchforste fallen immer wieder, am Anfang erst nur ein paar helle Momente in die Hände. Erst lasse ich sie unbeachtet durch die Finger gleiten, dann halte ich sie doch für ein paar Sekündchen kurz fest.

Ein Lächeln huscht zaghaft über mein Gesicht.

Die Euphorie hält schüchtern und zögerlich in mir Einzug. Sie hakt sich vorsichtig bei der Zuversicht ein. Gemeinsam manchen sich sich auf und kreisen die Hoffnung ein. Ja, denke ich, das könnte klappen.

Und dann sehe ich mich auch schon… ganz unten sitze ich leicht verschmitzt in der Kiste und zwinkere mir zu,
„Es ist gut, immer eine Taschenlampe dabei zu haben.“ Ja wahrlich, denke ich. Das wird… schaff ich schon…

Du musst die Dunkelheit kennen, damit du weißt, wie groß deine Liebe sein muss, um sie zu erhellen.
Die Liebe zu mir, zu dir, zu … und manchmal? Ja manchmal bedarf es sehr, sehr viel Licht.
Gut, wenn du für diese Momente dein eigenes kleines Glücksrezept in der Kiste versteckt hast ; )
Was auch immer deine Stern- und Kraftmomente sind, speichere sie tief in deiner Kiste, in deinem Herzen ab. Es ist immer gut eine Taschenlampe dabei zu haben.
Mit was erhellst du dir heute deinen Tag?
Was ist deine kleine Taschenlampe?
Alles Liebe
LouLou


kleine Zutaten für mein Glücksrezept:
– Ich achte auf meinen Fokus und lenke meine Gedanken auf Positives
– Das Blablabla-Radio ausschalten, aufhören mir selber Schlechtes einzureden.
– Ich suche das Muster und den Glaubenssatz dahinter. Alte Muster verlassen, mal andere ausprobieren.(neue Zutaten ; )
– Tue ich was ich wirklich will? Mag ich das was ich tue?
– Mein Glücksrezept(mein Brief an mich) rausholen.
Ihn habe ich mir in einem Power vollen Moment geschrieben, unbezahlbar ; )

Jeder Tag schenkt mir wundervolle Möglichkeiten und Momente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.