Du bist nie zu alt für neue Träume

Dafür bin ich zu alt, höre ich oft,
das klappt doch jetzt nicht mehr …
das hätte ich früher machen sollen… .
Wann hast du aufgehört zu träumen? Kann man sich träumen verbieten?

Ich finde, Träume sind wie winzig kleine Wichtel im Bauch. Immer wieder piksen und knuffen sie dich in die Seite, so als wollten sie sagen los mach schon.
Und egal wie lange du brauchst, sie sind unnachgiebig, sie warten und warten …
und wenn du einen Moment nicht aufpasst, zack haben sie dich schon wieder geknufft:
„hey, was was muss ich tun damit du mich hörst?“

Was hält dich zurück? Warum gehst du nicht los? Haben wir angefangen auch unsere Träume definieren? Sie auch in eine Form gepresst? Wie muss ein perfekter Traum aussehen, das er wahr werden kann? Oder darf? Muss er groß sein, bedeutend umwerfend oder darf er klein niedlich und süß sein?

Vielen kleine Träume ergeben zusammen gesetzt eine wunderbare Geschichte. Wie kleine Puzzlestücke fügen sie sich magisch zusammen und ziehen dich in ihren Bann.
Ein Traum ist ein Traum, basta. Es ist mein Traum, dein Traum …
Und wenn ich ihn ausspreche wird er wahr.


Heute lasse ich all meine Energie in meine Träume fließen.

2 Antworten

  1. Ingrid Laege

    Liebe Frau Loulou, ihre Beiträge, Ratschläge und Botschaften lese ich sehr gern und tun mir gut! In vielen Dingen erkenne ich mich wieder und viele ihrer guten Vorschläge habe ich ausprobiert und befolgt und siehe,es klappt wunderbar! Ich freue mich schon auf ihren nächsten Beitrag!!

    • LouLoufeelfree

      Liebe Ingrid,
      herzlichen Dank.
      Das freut mich sehr : )
      Schön, dass du mich weiterauf meinen Weg begleitest.
      Liebe Grüße und hab einen wundervollen Tag
      Deine LouLou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.