Ich steige ein in den Fluss des Lebens

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, ToGo | 0
Ich steige ein in den Fluss des Lebens
Ich steige ein in den Fluss des Lebens. Quelle:www.louloufeelfree.de

Ich steige ein in den Fluss des Lebens. Ich lass mich treiben. Mal sehen was passiert.

Muss ich immer alles planen?
Brauche ich immer die Kontrolle?
Muss immer alles Perfekt sein?
Muss alles immer exakt nach einem Plan laufen?
Was passiert, wenn ich mich treiben und es geschehen lasse?

Hereinspaziert liebes Leben, in mein Leben.

Herzlich willkommen. Lass uns das Leben feiern. Lassen wir es sein, wie es nun mal eben ist:
Unperfekt, ungehobelt, nett, freundlich, fröhlich, heiter bis wolkig, wild, ungestüm frech, herzlich, ungeplant, verplant, einzigartig, stürmisch, unvergleichlich… frei. Einfach leben und hier sein im Augenblick.
Ich steige ein in den Fluss des Lebens.

Meine Seele liebt diese Momente, wenn es einfach so ist und nur geschieht.

Sie will frei sein, sich entwickeln, wachsen und lernen. Sie will mitten rein ins Leben.
Ich kann nicht alles kontrollieren… Ich vertraue in mich und das Leben und tanze seinen Tanz. Und … wenn es regnet spanne ich eben meinen Schirm auf.

Liebes, lausche der leisen Stimme deines Herzen und lass los. Vertraue dir. Tanze, lache, fliege. Bring deinen Stern zum Leuchten.
LouLou

Wie kann ich vertrauen?

*Halte 3-5 Minuten inne. Atme tief und ruhig, komm an in dem Moment.

*Verlasse einen Moment ganz bewusst die Situation oder den Ort, nimm etwas Abstand zu dem Geschehenen und kehre nach ein paar Minuten wieder zurück.

*Wechsele die Perspektive, wie sieht es etwas weiter entfernt aus.(oft reicht schon, wenn man ein paar Schritte zurück tritt) Was bedeutet es für dich in einer Woche, in einem Monat? Wie wichtig ist es dann noch?

*Was ist überhaupt perfekt? Wie muss was sein, damit es perfekt ist? Und gibt es wirklich etwas, was vollkommen perfekt ist?

*Versuche zu lächeln und locker zu lassen. Es ist ok ,dass es passiert. Du darfst auch über dich selber lachen und darüber lachen.

*Lass mal Fünfe gerade sein. Gib Dinge ab, wenn sie für dich bei 80% sind. Schau was passiert ; ) und ob es überhaupt jemanden auffällt.

*Leg dir ein Tagebuch an. Schreib dir die Dinge auf, die dich aufregen. Was war gut für dich und was nicht? Warum hat etwas nicht funktioniert? Und weshalb hat es dich gestört?
War es das wert sich aufzuregen? Werde dir bewusst, was du tust.

Ich vertraue dem Leben. Das Leben meint es gut mit mir.

Das könnte dich auch interessieren:
In jeder Situation stecken wundervolle Möglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.