tip me – Von Mensch zu Mensch

Vielleicht ist dir das auch schon einmal passiert, du bist in der Stadt so locker leicht am Bummeln da strahlt dich so ein tolles, geniales T-Shirt an. „nimm mich“ scheint es regelrecht zurufen. Du packst es probierst es an und denkst dabei „Yeah, wie für mich gemacht“ Dann siehst du den Preis und da fällt dir wieder die Reportage über Billiglöhne in den Herstellungsländern ein und die Umstände unter denen die Menschen dort arbeiten. Ein schlechtes Gewissen beschleicht dich.
Du wägst ab: Kette durchbrechen, was passiert dort ohne meinen Kauf, was mit meinem Kauf und so weiter …. Je mehr du versuchst eine Lösung und zu finden um so machtloser fühlst du dich. Das ganze ist einfach so komplex und so sehr du dich auch bemühst den richtigen Durchblick zu bekommen, wer oder was so alles an deinem T-Shirt beteiligt ist, es bleibt ein großes Fragezeichen.

So ähnlich ist es wahrscheinlich Jonathan Funke gegangen. Auf einer Demonstration gegen Primark, einem internationalen Textil-Discounter, fällt Ihm ein Flyer von von Oxfam* in die Hände. Auf ihm stand:
“Nur 3% von dem Preis Deines T-Shirts geht an die Näher*innen.” Das entsetzt den 23-jährigen doch dann rechnet er. „Das bedeutet wenn ich 3% Trinkgeld gebe, verdoppele ich den Lohn.“

Was für uns bei einem Restaurant,- oder Friseurbesuch schon zur Gewohnheit geworden ist, könnte also Menschen helfen und für faire Löhne sorgen.

Die Idee für tip me ist geboren:
beim Kauf einer Tafel Schokolade gibst du ein Trinkgeld an den Kakaobauern.
du kaufst Schuhe und kannst gleichzeitig ein Trinkgeld an die Näher/innen geben…
tip me: das globale Trinkgeld.

Ein Trinkgeld von nur 10% kann den Lohn von Produzent/innen bis zu 250% steigern.
WOW. Eine einfache und doch so gigantische mächtige Idee. Jonathan lebt diese Idee und als er auf einer Konferenz Robin Collin, Helen Deacon trifft sind diese gleich mit dabei.
Sie starten mit Ihrem Ersparten und ein wenig Kindergeld.

Ihre Vision: Eine Welt, in der faire Produkte selbstverständlich sind.
Sie wollen die globale Ungleichheit ausgleichen und Arbeiter und Konsumenten verbinden, in Deutschland und dem Rest der Welt und starten mit der Entwicklung des Add-on Tip me für Online-Shops.
Damit möchten sie Transparenz schaffen und Mittelsmänner raus schneiden.
In ausgesuchten Online- Partnershops wir zusätzlich ein Plug-in installiert. Beim Kauf kann der Käufer dann entscheiden ob und wie viel Trinkgeld ergeben möchte und das seinem Kauf hinzufügen.
Fairness einfach, schnell und direkt. Mit einem kleinen Klick wird ein liebevolles Dankeschön um die Welt gesendet und kommt direkt auf das Handy oder Bankkonto der Näher/in oder des Bauers.

Wie funktioniert tip me:
– jeder Produzent/in wird registriert und es wird ein persönliches Profil und SMS Konto für ihn angelegt. Die Registrierung erfolgt mit Personalausweis und Handynummer, somit kann nachverfolgt werden, wo und wann das Geld ankommt. Ebenso kann der Produzent/in in seinem Profil angeben was er mit dem Trinkgeld finanzieren möchte . z.B. den Kindern den Weg zur Schule zu bezahlen oder das Motorrad zu reparieren …
und der Käufer kann sehen, wo und wie sein Trinkgeld ankommt und was es vor Ort ermöglicht.

– tip me vereinbart vorab mit den Produktionsfirmen einen Verteilerschlüssel der es ermöglicht das Trinkgeld unter allen beteiligten Teammitgliedern fair aufzuteilen. Das bedeutet, faire Verteilung nach geleisteten Stunden und ebenso bekommen alle Menschen die am Produktionsprozesses beteiligt waren ihren Anteil am Trinkgeld.

– Der Käufer wählt sein Produkt aus, fügt sein Trinkgeld zum Warenkorb hinzu und schickt es auf die Reise.

– Die Überweisung erfolgt per SMS. Der Mitarbeiter geht zur lokalen Bank oder in einem Kiosk und kann sich dort vor Ort das Geld in bar auszahlen lassen.
Tip me hat das bewusst so gewählt damit jeder Empfänger sofort Zugriff auf sein Trinkgeld hat ohne das er ein Gerät besitzen muss.

Auch für Transparenz ist gesorgt.
Wenn ein ein Käufer sehen möchte wo sein Trinkgeld gerade ist oder ob es schon ausgezahlt wurde, kann er sich auf Wunsch per WhatsAPP in Echtzeit informieren lassen und bekommt somit wann ein Wunsch in Erfüllung geht.

Aktuelle Partnershops sind z.B. bayti hier, ethletic und koawach

Eine so fantastische Idee.
Wir gemeinsam für unser Umwelt und unsere Mitmenschen
Wir freuen mit uns und hoffen das tip me eines Tages der „Weltverbesserer-Bruder von Paypal“ ist.
LouLou

Wir sind nur so stark, wie wir vereint sind und so schwach, wie wir getrennt sind.
Harry Potter



Info zu:
zu tip-me
tip me – das globale Trinkgeld für bessere Arbeitsbedingungen! | Galileo | ProSieben

Oxfam
Primark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.