5 Augen zugedrückt

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Inspiration | 0
5 Augen zugedrückt

Heute lasse ich fünf gerade sein. Alles in Butter, es darf leicht sein. Ich mache „Fünfe“ gerade. Nix juckt mich, aber gar nichts. Das ist mir alles Jacke wie Hose. Ich drücke den „Gelassen“ Button und nehme es so hin. Macht ihr mal. Ich nicht. Es muss Hier und Heute nichts perfekt sein. Es geht so. Da kann auch der Bär steppen, ist mir so was von Wurst. 5 Augen zugedrückt und großzügig darüber hinweg geschaut.

Schau es läuft und die Erde dreht sich weiter.

Muss es wirklich im der große Zampano sein? Alles bis auf das Letzte geplant und kontrolliert werden? Wo bleibt da das Menschsein? Spontanität wird in Verplant ertränkt. Der Moment verkrampft sich unter all den schier endlosen ToDo-Listen. 5 Augen zugedrückt.

Nein, heute nicht.

Da starte ich doch lieber locker und entspannt in die Woche und eröffne meinen Ponyhof. Wünsche und Träume willkommen. Hallo, wird schon. Klappt schon. Kein Verbeißen im Exakt und Genau. Sondern einfach mal sein und laufen lassen. Nach und nach klappt auch. Es muss nicht alles auf einmal erledigt werden. Die Woche ist noch lang genug. Gelassen hinein in den Tag „Herzlich willkommen“ neue Woche. Das bekommen wir zwei dieses mal hin. Du und ich schön locker. Relax. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Heute lasse ich fünf gerade sein.

Liebes, starte zauberhaft in deine Woche. Genieße deinen Tag. Relax.
Bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Kleine Übungen für zwischendurch:
– Einatmen bis 4 zählen, ausatmen bis 8 zählen
– Finger spreizen und dehnen
– Schick deine Gedanken auf Reisen. Augen schließen und los. Denk an deinen Lieblingsort, etwas was du gerne machst … Wo fühlst du dich wohl? Reise gedanklich für einen kurzen Moment dort hin.
– Ein kleines Stück Schokolade oder ein schöner Tee helfen schnell zu entspannen
– Mit den Fußzehen wackeln. Konzentriere dich darauf nur mit den großen Zehen zu wackeln.
-Lass deinen Blick in die Ferne schweifen und verweile einen Moment dort. Atme tief durch.
– Ein kurzer Spaziergang hilft beim Auftanken.

Ich bin entspannt.
Ich entspanne mich und lass locker.
Ich habe immer genügend Zeit.

das könnte dich auch interessieren:
das Leben ist schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.