Der Mut, ein echt starker Löwen-Kerl

Veröffentlicht in: Gedanke des Tages, Inspiration, LouLou, Mutmacher | 0
Der Mut ein echt starker Löwen-Kerl

Mut tut gut! Aber, wer ist Mut eigentlich? Wo versteckt er sich? Und wie kann ich erreichen, so dass er immer vorbeischaut, wenn ich Ihn brauche? Der Mut, ein echt starker Löwen-Kerl. Wer ihn hat … ja, mit Mut wird alles gut.

Was alles so über ihn geschrieben und gesagt wird.

Sei kann Angsthase… nur Mut. Mut steht am Anfang des Handels, Glück am Ende. Was dir fehlt, ist etwas Mut… na los. Trau dich, sei mutig . Mut macht dich frei. Mut ist die Kraft, die Träume wirklich werden lässt. Habe den Mut du selbst zu sein. Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an…

Wie einfach und schön sich das mit dem Mut anhört.

Da muss ich ihn doch einfach finden. Wäre es nicht wundervoll, wenn er mein Freund wäre?
Ja, aber wo bitte schön, kann der Mut erworben werden, oder wo finde ich ihn?

Mut zum Mut.

Mal unter uns Schwestern, meine Geschichten fangen oder haben oft sehr anders angefangen. Ein schier endloses Geplapper von Missy Babbel.

„Das ist noch nicht der richtige Zeitpunkt.“ „Ich kann noch nicht genug.“
„Dafür fehlt mir die Zeit.“ “Ich weiß dazu zu wenig.“ „Das ist Spinnerei, das klappt sowieso nicht.“ „Das kann nicht gut gehen“ oder „Schuster bleib bei deinem Leisten.“ „Lass mal lieber alles beim Alten, da weißt du was du hast und was geht.“ „Das kann schiefgehen und dann, was mache ich dann?“ …
und davon könnte ich endlos weiterschreiben.

Wann kommt die Fee und verzaubert den kleinen Angsthasen?

Wie lasse ich den Löwen frei?
Wie stelle ich mich furchtlos in den Wind, ’schuldigung … Sturm?
Wie krabble ich mutig aus der Komfortzone heraus?

Der Mut, ein echt starker Löwen-Kerl?

Angst und Herzklopfen gehören dazu. Sie müssen nicht weg. Lass sie. Sie gehören genau dahin. Mut ist nichts anderes als eine Veränderung, ist etwas etwas Neues ausprobieren. Bedeutet Ungewohntes zu betreten, erkunden und entdecken. Und wenn wir etwas nicht kennen und kein Abgleich auffindbar ist, tanzt die Angst und im lauten Takt des Herzens. Dieser Takt kann so machtvoll sein. Er kann uns in der Melodie des Mutes nach vorne tragen oder aber… du kennst die Geschichte ; )

Vertrautes verlassen macht unsicher.

Ja und das ist ok und ebenso, auch die Angst. Du musst gar nicht alles können. Du musst nicht angstfrei sein. Und auch nicht alles kennen, vorher wissen … Mut zum Mut.

Mut wächst.

Von Mal zu Mal, mit jedem Schritt und mit jeder Wiederholung. Der Mut, ein echt starker Löwen-Kerl.
Du bist stärker, als du denkst. Liebes, alles ist möglich, wenn du es sehen und es träumen kannst. Glaub an dich und deine Träume. Bring dein Licht in die Welt. Bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Kleine Tipps, wenn die Angst kommt:
– Schau direkt ins Licht und atme bewusst ein und aus.
– Schnipse mit den Fingern oder berühre eine Fingerkuppe nach der anderen
– Trink langsam ein Glas Wasser
– Sprich eine Affirmation zur Unterstützung
– Du möchtest mutig losgehen? Halte 2-5 Minuten die Arme nach oben über den Kopf. (Verstärkung: Augen schließen und dir eine positive Stärke-Situation aufrufen)

Fragen mir helfen:
-Was ist dein Motiv? Mal dir ein klares Bild davon und speichere es dir immer abrufbar ab.
– Was ist es, was dich aufhält?
– Was lässt dich stehen bleiben?
Übe mit kleinen Dingen. Mal Nein sagen, die Meinung äußern, etwas lauter sprechen …
Erinnere dich an Situationen in denen du schon einmal mutig warst. Schreib sie dir auf.

Ich schenke jeder Veränderung in meinem Leben Vertrauen.

das könnte dich auch interessieren:
die Angst- bis du sie dir anschaust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.