Ein Blick in den Spiegel

Veröffentlicht in: Affirmationen, Inspiration, Mutmacher, ToGo | 0
Ein Blick in den Spiegel
Ich schätze mich und meinen Körper. Quelle: www.louloufeelfree.de

Gerade noch gute Laune und… Bämm! Ein Blick in den Spiegel, eine Begegnung mit jemanden und manchmal reicht auch nur ein kleiner Gedanke und die Laune ist futsch.

Upps, da ist aber etwas zu viel…

Dafür dort was zu wenig und da sind Dellen zuhauf. Und schau, hier ist es zu lang oder findest du es ist zu krumm? Dafür ist es im nächsten Moment zu breit und zu kurz. Die Haare zu krause, stumpf, struppig oder zu kurz und man selber viel zu klein, ach was sag ich, nee, viel zu groß.

Herrje hier sitzt gar nichts…

Und verdammt, das hat auch schon einmal besser gepasst. Wo kommt diese Falte her? Und was ist das? Ein weiteres graues Haar? Her mit dem Cremchen und hier noch etwas mehr gepinselt, warte das bekommen wir schon hin. Neee, meine Damen Schluss mit dem Wahn .. Warum das Ganze?

Du bist mehr, als die Zahl auf der Waage oder eine aufgesetzte, retuschierte Form.

Du bist wundervoll du! So gemacht und so einzigartig geschaffen.
Wie gehst du mit dir um?
Wie denkst du, darfst du nicht sein?
Wie denkst du, musst du sein?

Jeder ist einzigartig

Und ja, auch jede Form ist wundervoll einmalig. Was für den einen passt, ist weniger gut für den anderen. Es gibt große und kleine Menschen, starke und schmale … der ein mag das, der andere wieder herum braucht etwas ganz anderes. Der/die eine kann dies, dafür präsentiert der/die andere was komplett Andersartiges.

Liebes du darfst stolz auf dich sein und dich so, wie du bist wohlfühlen. Du musst nicht erst irgendwie oder irgendwas darstellen, um gut und perfekt zu sein. Du bist es bereits. Schätze dich und deinen Körper. Ein Blick in den Spiegel sollte dir immer sagen, du bist wundervoll und nicht anders.

Liebe dich mit allen deinen Ecken und Kanten, gerade sie machen dich so zauberhaft. Dein Körper ist dein Körper. Du bist du. Fühl dich wohl in dir. Du bist du und das ist gut so. Mehr muss gar nicht sein. PUNKT
Bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Wie ich kann ich mich leben?

*Achte auf deine Grenzen, wann brauchst du eine Pause oder etwas Abstand?
Schon kleine Pausen sind wohltuend und dürfen sein.

* Wann hast du deinem Körper das letzte Mal eine ausgiebige Pflege gegönnt. Nimm dir Zeit für dich und schenk dir ein Pflegebad oder crem deinen Körper ein mit einer schönen Lotion oder Öl. Genieße die Massage beim einmassieren dabei.

*Schenk dir Erholung mit ausreichend Schlaf und finde deinen Schlafrhythmus.

*Führe dir vor Augen, was du alles kannst. Achte darauf wofür du Komplimente oder ein Lob bekommst, jemand dich um Hilfe bittet oder was dir leicht von der Hand geht … schreib es dir, wenn es auffällt auf. (Hast du mal einen schlechten Tag ist es wundervoll, darin zu blättern ; )

*Hör auf, dich mit irgendjemanden zu vergleichen. Das geht nicht! Der einzige Mensch mit dem du dich vergleichen kannst, bist du! Was hast du verändert? Wie warst du gestern noch? Worin hast du dich gesteigert? Welchen Traum hast du dir erfüllt? Wo hast du dich gelebt?

*Wähle eine dir eine Affirmation aus, die dich unterstützen kann. Kommt ein negativer Gedanke wiederhole deine Affirmation mehrfach für dich.

*Wirf einen Blick in den Spiegel. Schau dir im Spiegel in die Augen und sag dir „Ich mag mich“ oder „Ich liebe mich“ und das ist gut so!

Ich schätze mich und meinen Körper.
Ich bin zu jeder Zeit genug.

das könnte dich auch interessieren:
Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.