Es gibt Tage…

Es gibt Tage

Es gibt Tage, da kann ich es kaum erwarten, dass es endlich losgeht.
Kannst du dich erinnern, wie es als Kind war, wenn du auf etwas ganz Besonders hingefiebert hast? Wie zum Beispiel deinen Geburtstag, einen Ausflugstag oder die großen Ferien. Einen Tag, der alles verändert, der was „Großes“ für dich bereithält.

So groß, dass du es selbst mit deinen kühnsten Träumen nicht ganz erfassen kannst.

Etwas, das du dir von ganzem Herzen wünscht, sooooo sehr, dass du es kaum erwarten kannst und die Aufregung mit jedem Tag steigt. Die Gedanken springen wild durcheinander. Alles in deinen Tagträumen wird bunt ausgemalt. Was wird alles passieren? Was kommt alles auf dich zu? Was wirst du wohl geschenkt bekommen? Alles ist möglich.

Es gibt keine Grenzen.

Alles ist gut. Reibungslos geht alles. Was für ein Kribbeln, Tanzen und Vibrieren im ganzen Körper. Manchmal geht das tagelang, wochenlang und ich habe auch schon monatelang, die Stunden und die Tage gezählt. Ja, es gibt Tage, da kann ich es kaum erwarten.

Und … als Kind war es immer gut.

Da gab es kein „hoffentlich geht das gut“ „ob das klappt“ „wenn ich das nicht kann“ …. es ging. Es gab auch kein „was da alles passieren kann“ „was mache ich, wenn …“ Nein, es war klar, das wird spitze. Warum sonst hätte ich auch so aufgeregt sein sollen.

Warum verlieren wir das, wenn wir Erwachsen werden?

Wann springen die lustigen, fröhlichen Gedanken auf die „Huihuihui-Seite“ und malen schwarz?
Wenn als Kind etwas unerwartet auftauchte, war das eine Überraschung, ein Abenteuer … und wir sind aufgeregt hineingesprungen. Natürlich auch mal vorsichtig, etwas ängstlich, behutsam, zaghaft oder auch zögerlich. Manchmal wild, frech und herausfordernd, aber es ging immer los. Und nachgedacht wurde erst, wenn es vorbei war.

Hach … unvergesslich, lebendig, freudig …

… wo sind nur die Erinnerungen daran vergraben. Für was sind wir als Kinder losgegangen? Einzig und allein für unser Herz. Für einen Wunsch. Für einen Traum. Für uns.
Ja, es gibt Tage, da kann ich es kaum erwarten. Und dann erinnere ich mich zurück, wie ich die Tage gezählt habe und denke… Warum nicht?

Ja Liebes, warum nicht? Für dich. Für deinen Wunsch. Für deinen Traum.
Bring deinen Stern zum Leuchten.
LouLou

Fragen die mir helfen?

– Für was bist du als Kind losgegangen?
– Was hat dir als Kind schon immer Spaß gemacht?
– Was waren deine Kindheitsträume?
– Für was schlägt dein Herz heimlich ganz laut?
– Bei was vergisst du die Zeit?
– Was sagt dein Herz? Was möchte es gerne machen?
– Muss es wirklich immer 120% sein? Deine 80% sind bei anderen 100%! Probiere es mal aus ; )

Ich glaub an mich und meine Träume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.