Ich bin freundlich

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Inspiration | 0
Ich bin freundlich

Ich bin freundlich erzogen worden. Hier wünsche ich einen guten Tag, dort halte ich die Tür schnell auf, ich hebe gerade schnell meinem Vordermann, das a,uf was ihm runter gefallen ist oder verschenke ein Lächeln, einfach mal eben so. Und zu mir?

Was mache und treibe ich an manchen Tagen mit mir?

Wünsche ich mir am Morgen schon einen freundlichen „guten Tag“? Öffne ich mir aufmerksam meine Gedanken- Tür, zu neuen frischen Gedanken? Hebe ich mir freundschaftlich eine Zeitreserve auf, wenn mein Akku am Limit ist? Und schenke ich mir am Morgen schon ein herzliches Lächeln? Einfach mal so, ein „ich liebe mich“.

Ja, heute bin ich den ganzen Tag freundlich zu mir.

Kein zensieren, kontrollieren, beurteilen, verurteilen und kleinreden. Nein ich bin nett, liebevoll, gutherzig, höflich und freundlich zu mir.

Freundlich sein heißt:
Verständnis für mich haben.
Missy Babbel abschalten und nicht den ganzen lieben langen Tag unbedacht quatschen lassen.
Beim Vergleichsprogram die Pausetaste drücken.
In der Perfektspirale bei 80% aussteigen und 13 gerade sein lassen.
Den Fluch- und Schimpftiraden-Hebel mal runterschalten …

Sich selbst eine gute Freund*In sein.

Einen Tag lang freundlich zu dir und auch zu mir. Ja das heißt, geh gut mit dir um.
Liebes, sei freundlich zu dir selbst. Du bist wundervoll, fantastisch, bezaubernd, brillant einzigartig.
Du kannst niemanden mit dir vergleichen. Du bist die beste Version von dir.
Du darfst, du sein. Lass dein Licht hell strahlen. Bring deinen Sternen zum Leuchten
LouLou

Was mir hilft?
– Was sagst du zu dir? Wie sprichst du mit dir?
– Was denkst du, wenn du dich im Spiegel anschaust oder auf Fotos?
-Wie würdest du dich selber beschreiben?
– Du sagst etwas Negatives zu dir?
Tief durchatmen und überlegen, wie würde ich mit meinem Kind, meiner Freund*In reden?
– Fehler sind eingebaut zum Lernen. Erlaube dir zu wachsen.
– Me-Time ist wichtig. Sei es dir wert, durchzuatmen.
– Sich selbst mal kurz in den Armen nehmen und lächeln.
– Sich selbst anerkennen. Wo stand ich gestern und wo stehe ich heute.
– Es geht mal was schief, nehme es leicht und lache darüber, die Welt dreht sich weiter

Ich liebe und achte mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.