Fehler sind zauberhaft!

Veröffentlicht in: Gedanke des Tages, LouLou, Motivation, Mutmacher | 0
Fehler sind zauberhaft

„Fehler“ gehören täglich gemacht und sie sollten gesucht werden. Aus was sonst , kann soviel Wunderbares entstehen? Wir sollten „Juhuuu“ rufen, wenn ein „Fehler“ auftaucht und „Fehler“ suchen.
An was und wie soll ich sonst wachsen? Fehler sind zauberhaft, sie zaubern Wunderbares hervor.

„Fehler“ sind doch nur deshalb so verpönt und schlimm,
weil wir es ihnen so zuordnen.

Was wäre ein „Fehler“ ohne all das Drumherum? Im Grunde genommen, wäre er nichts anderes, als eine Aufgabe, die eine Lösung erfordert. Eine Herausforderung, die uns Erfahrung und Wachstum schenkt oder etwas bei dem wir Neues lernen, das wir noch nicht kennen. Mehr nicht. Sozusagen also spannend, aufregend, wissenswert, frisch …

Meine kleine Eule in mir, liebt „Fehler“

Sie kann fast gar nicht genug davon bekommen ; ) Freudig macht sie sich auf die Suche und kann es kaum erwarten, die Lösung zu finden. Wie ein Scanner, scannt sie die Wege ab, nach „was geht“, „was ist möglich“, „ wie könnte es gehen“, „was kann ich machen“…

Freudig hüpft sie, von Ast zu Ast und sucht die neuen Ansätze. Begierig saugt sie Neues auf und kann fast gar nicht verstehen, dass viele einen Bogen um die „Fehler“ machen … da gibt es doch so Unglaubliches zu lernen und zu sehen. Fehler sind zauberhaft, sie zaubern Wunderbares hervor.

Ja, na klar waren auf Ihrem Weg auch „heiße Herdplatten“ dabei.

Dinge, an denen ich mir die Finger verbrannt habe und Sachen, die ich nicht nochmal erleben möchte. Erlebnisse, die im Lernen sehr weh getan haben oder nicht gleich erfreulich waren. Angefangen, bei den vielen Stürzen beim Laufen lernen, über Menschen kennenlernen, Verluste erleiden, Liebgewonnenes beenden… bis hin zu Menschen verlieren…

Wahrscheinlich deshalb, meiden wir Fehler und erstarren oft in der Situation.

Die Frage dabei ist, was möchtest du sehen?
Wann und wie oft passiert bei Neuem was „Schlimmes“?


Je mutiger und neugieriger ich mich aufmache, desto mehr steigt die Chance, das mir Dinge und Sachen gelingen. Was mir Mut macht? Ich freue mich auf spannendes Neues und liebe es Lösungsansätze zu finden. Ich weiß, ich kann jeder Zeit nach einer Hand greifen. Ich erlaube es mir ; ) Wie früherer beim Laufen lernen, ich vertraue, dass jemand da ist und mir die Hand reicht, wenn es wackelig wird.

Liebes, male das Wort „Fehler“ für dich neu an. Mach es bunt, lass es lustig hüpfen … Erlaube dir, diese wundervolle Welt zu entdecken und dich zu leben. Bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Was kann ich tue?

*Erlaube dir „Fehler“, es ist ok zu lernen oder etwas nicht gleich zu können.
Tausche das Wort Fehler in deinem Wortschatz aus ; ) Du machst Erfahrungen… hast Herausforderungen …

*Bei Neuem überlege dir einen Plan B ; )
Was kann passieren? Was kannst du dann tun? Wie kann ein anderer Weg aussehen?

*Teile den Weg/Aufgabe in kleine Etappen ein? Es muss nicht alles auf einmal sein!
So kann immer noch eine Kursänderung erfolgen.

*Versuche und probiere Neues aus. Einen neuen Weg, eine neue Farbe, ein unbekanntes Gericht …
Übe im Kleinen.

* Suche die Chancen in neuen Situationen. Konzerntiere und fokussiere dich auf Lösungen und Ansätze. Was geht? Wie kann es umgesetzt werden? Welche Möglichkeiten bestehen?

* Erlaube dir unperfekt zu sein. Am Anfang steht das Lernen …
Erinnere dich an deine ersten Schritte … ; ) Verliebe dich in das Lernen … es muss nicht perfekt sein. Wie dein Gang, ist auch dein Weg einmalig.

Fehler sind zauberhaft, sie zaubern Wunderbares hervor.

Ich vertraue dem Leben, das Leben meint es gut mit mir.

das könnte dich auch interessieren:
Heute überschreite ich kühn, meine Grenzen im Kopf- Da ist diese magische Grenze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.