Sich vom Vergangenen zu lösen befreit

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Mutmacher | 0
Sich vom Vergangenen zu lösen befreit

Ich löse mich in Liebe von meiner Vergangenheit. Sich vom Vergangenen zu lösen befreit. Es hinter sich lassen und akzeptieren was passiert ist. Es war. Es bringt gar nichts immer wieder darüber zu grübeln oder zu überlegen. Das hätte ich anders machen sollen … oder hätte ich nur mal gesagt…. Was wäre passiert, wenn … und wenn ich nicht, dann … Warum habe ich das getan … Oder auch warum hat er/sie das getan … Wenn er/sie nicht… dann wäre es jetzt … Warum tut sie/er das ?

Alles egal, es war schon und du kannst nicht zurückgehen und daran etwas ändern.

Wie viel wundervolle Energie habe ich lange Zeit damit verbracht immer und immer wieder über Dinge und Sachen, die bereits passiert sind zu grübeln.
Dickschädelig konnte ich vieles davon einfach nicht akzeptieren. Ich wollte es mir nicht zuordnen oder nur zu gerne ungeschehen machen.

Mit aller Kraft bin ich fleißig, wie ein kleines Bienchen,
immer wieder zurückgekehrt und drumherum geflogen.

Aber nichts, rein gar nichts hat sich dadurch geändert. Es blieb, wie es passiert war, das konnte auch tausend im Kopf zusammengestellte, neu durchdachte Formationen nicht ändern. Die Radiererfunktion blieb auf nicht zu löschen stehen. Ja, verdammt es ist geschehen. Verflixt nochmal, es war Sch…. und es ist Sch…und vielleicht bleibt es das auch für immer. Aus.

So war es und so ist es und blieb es,
solange bis ich meinen Blick darauf geändert habe.

Anstatt über die Situation, das Geschehen, die Sache … immer wieder negativ zu denken und sie als „Fehler“ zu etikettieren, habe ich sie liebevoll angeschaut.
Ja, da stand sie nun und wenn ich genau hinschaute, war es einfach nur eine Situation oder ein Satz oder … und es war etwas, was geschehen war. Aber was war wirklich passiert mit ihr? Im Laufe der Zeit hatte ich sie mit meinem dran Herumkauen und Knappern in etwas ganz anderes verwandelt, als sie ursprünglich mal gewesen war. Sich vom Vergangenen zu lösen befreit.

Versteh mich nicht falsch, ich will hier nichts davon verschönern oder beschwichtigen.

Es gibt Situationen, Geschehnisse, Dinge … die sind sehr schlimm und schrecklich, wenn sie passieren und sie bringen dich in hilflose und fast ausweglose Positionen. Dennoch machen wir sie durch unser stetiges Zurückgehen stärker, kraftvoller und mächtiger.

Sie entziehen dir dadurch noch mehr deine Kraft und Macht.

Du wirst von ihnen eingenommen und sie legen sich, wie ein schwerer fast untragbarer dicker Fellmantel, über dich. Und so schleppst du diesen Mantel tagein, tagaus mit dir herum. Sie nehmen dich komplett in Besitz. Sie vereinnahmen dich.

Warum lassen ich das zu?
Bin ich dadurch ein schlechterer Mensch?
Was ist an Fehlern falsch?
Oder warum darf man keine Fehler machen?
Kann man ohne Fehler überhaupt wachsen oder reifen?

Nein Liebes, das kannst du nicht. Die Wahrheit ist, es gibt keine Fehler. Fehler sind nichts anderes als Erfahrungen und Erfahrungen sind Leben. So ist das. „Fehler“, oder wie auch immer du sie ab heute benennen möchtest, gehören zum Leben dazu. Ja, sie werden verdammt nochmal gebraucht und müssen nicht abgeschafft werden.

Und ja, es passieren nicht immer nur Dinge, die wir uns gewünscht haben.

Vieles, gegen das ich mich mit Händen und Füßen gewehrt habe, das ich auf keinen Fall in meinem Leben haben wollte … hat sich rückblickend betrachtet als so lehrreich, hilfreich und wertvoll herausgestellt. Ja, in dem Moment als es kam hat es mir viel Schmerz gebracht und ich habe es verflucht … aber eines habe ich nie wieder getan … meine Macht abgegeben. Sich vom Vergangenen zu lösen befreit ungemein.

Ich bin bei mir geblieben, weil ich tief in mir wusste,
ich habe eine unsagbare Kraft in mir.

Eine Kraft, die durch all das, was ich bereits durchlebt, erlebt und erfahren habe so unfassbar mächtig in mir wohnt. Durch sie kann ich mir ganz und gar vertrauen. Mit jeder neuen Herausforderung werde ich stärker. Ich wachse. Ich lebe. Und es ist zauberhaft das Leben.

Von was kannst du dich heute schon liebevoll trennen?
Was kannst du loslassen?


Liebes, befreie dich. Hol dir deine Macht zurück. Du bist stark. Alle Kraft ist in dir. Wenn du anfängst zu entscheiden und für dich verantwortungsvoll loszugehen, wirst du spüren, wie machtvoll du in Wirklichkeit bist. Du kannst deine Vergangenheit nicht ändern, aber deine Zukunft schon.
Bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Wie kann ich Vergangenes loslassen?
* Verzeihe dir. Alles entsprach deinem damaligen Wissensstand.
* Vom Mond aus betrachtet, wie sehe die Situation, das Geschehen … da aus?
Wie groß wäre es? Wie mächtig wäre es dann noch?
* Was ist rein sachlich passiert? Ein/e Frau/ Mann geht in einen Laden …
Zwei Menschen unterhalten sich … Ein/e Vater/Mutter spricht mit ihrem/seinem Kind …
Ein Lehrer unterrichtet …
* Schreibe dir was passiert ist auf einen Zettel und verbrenne ihn. Lass es gehen.
* Streiche das Wort Fehler aus deinem Wortschatz und ersetze es durch Erfahrungen, Wachstum …

Ich lasse alles los, womit ich nicht in Liebe bin.

Das könnte dich auch interessieren:
Ich lebe mein Leben vollere Begeisterung und Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.