Heute miste ich aus

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Mutmacher | 0
Heute miste ich aus

Heute lasse ich den ganzen Tag die Sonne für mich scheinen. Ja, das mache ich. Ich lasse meine Sonne scheinen, den ganzen Tag. Für mich. Ich versüße mir den Tag. Mit guten Gedanken, schönen Dingen, kleinen Auszeiten … heute ist mein Tag. Ich darf. Fröhlich, starte ich hinein in meinen Tag, bin mein eigener kleiner Kuschelbär, umarme mich, lache, tanze … Heute miste ich aus.

Ich bin meine eigene kleine Sonne.

Mein Fokus und Radar dreht auf Radio Sonnenschein. Warum auch nicht. Ein guter Tag zum Ausmisten. Sack auf, los geht es. Hinein mit den ewiglich ausgedienten Glaubenssätzen. Auf den Schrank, raus mit den ausgelatschten Gewohnheitsschuhen, hinaus mit alten Gefühlsduseleien, weg mit den abgenutzten Überzeugungen … heute habe ich Bärenkräfte und durchbreche die alten und male neue schöne Muster.
Heute miste ich aus.

Hm, was ist das für ein wunderbarer Duft, der in meine Nase steigt,
herrlich frisch und frei kitzelt er meine Nase.

Nur weg mit dem alten muffigen Kram, ich klebe nicht daran. Es ist an der Zeit, und wenn nicht heute, wann dann? Die letzte Woche im Jahr. Was kann es da Besseres geben? Heute miste ich aus.

Verführerisch kitzeln mich meine Träume, lustig unter der Nase.

Das wird gut, das kann gehen … meine kleine Sonne strahlt vor Freude. Ich lasse meine Träume frei, sie dürfen heute fliegen. Ach wie herrlich, ist so ein „Machmichglücklichtag“ ich liebe seinen fröhlichen Klang schon gleich am Morgen. Meine Seele lüftet kräftig durch und schenkt dem Tag ein großes Lächeln… und mir eine große Portion Mut. So schlüpfe ich beschwingt hinaus in den frischen neuen Tag. Nehme es heute leicht, lasse Altes los, das macht so schön locker, fast schwerelos.

Ich nehme mir Zeit für mich, den ganzen Tag, bewusst und voller Liebe. Sorge mich heute um mich, was ist, das ist und trotzdem kann meine Sonne scheinen. Warum auch nicht, oder gerade deshalb. Was Ausmisten doch alles so bewirkt.

Bewahre dir deine Sonne im Herzen. Folge deiner Sehnsucht, lass deinen Stern leuchten, bring dich hinaus in die Welt, sie wartet auf dich : )
LouLou



Was mir dabei hilft:
– Lächle. Bewusst 3-5 Minuten lächeln
– Ersetze den negativen Gedanken durch einen positiven Gedanken
(wenn negative Gedanken kommen, rufe einen positiven Gedanken auf)
– Führe ein Dankbarkeitstagebuch, schreibe täglich 3-5 Dinge auf für die du dankbar bist.
– Lasse das Vergleichen, schau dir an was du alles hast und wie gut es dir geht.
– Setze Grenzen. Ein Nein an der richtigen Stelle darf sein.
– Starte positiv in den Tag. Eine kleine Morgenroutine mit Meditation, Yoga, Fokus-Karten, Tagesmantra …
kann dir dabei helfen
– Achte auf dein Umfeld, „Miesepeter“, „Lästertaschen“, auf ewig „Opfer“ möchten nicht geholfen bekommen und kann man leider auch nicht helfen, dosiere deine Energie.

Alles was ich brauche, ist bereits in mir.

das könnte dich auch interessieren: bring dein Licht in die Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.