Heute spiele ich nach meinen Regeln

Heute spiele ich nach meinen Regeln

Heute spiele ich nach meinen Regeln. Ich achte darauf, was ich zulasse und was ich nicht möchte. Großer Hausputz ist angesagt. Ich siebe aus, was in meinen Kopf hereinlasse. Bullshit hat keine Zugangsberechtigung. Tut mir leid, Mumpitz, darf hier heute nicht rein. Geht heute nicht.

Neee, sorry heute spiele ich nach meinen Regeln

Heute bin ich nett und freundlich zu mir. Ich spreche liebevoll mit mir und denke freundlich über mich.
Und ebenso miste ich heute mal so richtig aus. Da hat sich aber auch schon wieder eine Menge Nonsens angesammelt. Raus damit, heute ist großer Ausmiste-Tag. Mal raus mit dem ganzen Quatsch und Schmu hier.

Heute spiele ich nach meinen Regeln

Was wird hier gemurmelt? „Ich bin nicht genug“… und zacki, zacki … such dir einen anderen Wirt. Das darf doch nicht wahr sein, was sagst du da? „Ich kann nichts“ … ah, na klar … raus aus der Ecke mit dir… schau auf der Straße nach, wem du so was erzählen kannst.

Man, oh man, hat sich hier wieder eine Menge Stuss ausgebreitet. Oh, ich hör wohl nicht recht. „Ich bin nicht liebenswert?“ „Ich bin nicht klug?“ „Ich muss stark sein?“ „Ich muss es alleine schaffen?“ „Stell dich nicht so an, nur die Harten kommen in den Garten“.

Meine Herren, auch eine Revolte wird ihnen heute nicht helfen.

Mein Besen kommt auch in die letzte Ecke, Schluss mit dem Gewäsch und dem Gefasel, kein Kokolores mehr – hinaus. Sei mal still, da höre ich doch noch was … „du musst schon was leisten, was vorweisen, damit sie dich akzeptieren“. „Du musst dich schon anpassen, komm schon du willst doch dazu gehören“. Das kann doch nicht wahr sein, da hinten hast du kleiner Kiki dich versteckt? Heraus du kleines Klettentier …
auch du gehst schön an die frische Luft.

Na, prima da habe ich mich mal wieder schön lange vor
dem Aufräumen gedrückt

Ich habe aber auch immer ein zu großes Herz und lasse allen Kappes und jeden Pipifax hier rein. Nix da, los ihr faulen Gesellen, packt euer Zeug und dann alle samt raus hier. Hier wird jetzt erst mal richtig durchgelüftet, Fenster auf …

Ahhhhh, das tut gut

Heute spiele ich nach meinen Regeln. Ich bin, ich darf und ich kann…
Was gefällt mir, was passt zu mir? Und was möchte ich heute tun und was eben nicht?

Und wo mistest du heute für dich aus? Wann machst du was, was du schon lange mal machen wollest? Was gefällt dir nicht und was drehst du heute für dich um?
Zauber dir einen schönen Tag. Schmeiß sie raus die alten Gesellen, lüfte durch und genieße deinen Tag.
Hab eine schönen Tag. Bring deinen Stern zum Leuchten, bring dich in die Welt.
LouLou



Wie kann ich meine Glaubenssätze ändern?
– Was erzähle ich mir? Wie rede ich mir mir?
– Dir fällt ein Glaubenssatz auf – schreib ihn auf.
– Lies ihn noch mal ist er wahr?
– Stimmt er wirklich?
– Versuch dich zu erinnern seit wann glaubst du ihn?
– Und stimmt er? Wirklich?
– Finde positive Varianten, formuliere positive Sätze
(Ich bin nicht genug? Ich kann genug, ich bin genug, ich tue genug …)
– Einen negativen Gedanken gedacht? 10x einen positiven danach wiederholen
– Geh-Meditation positive Affirmationen
– z.B. ich bin genug … auf das linke Bein – ich bin, auf das rechte Bein – genug
Verändere wie du mit dir selbst sprichst.

Ich glaube an mich. Ich verdiene es, mich gut zu behandeln.

Das könnte dich auch interessieren: Manchmal darf ich einfach nur ich sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.