Der schnellst Weg zum Glücklichsein

Veröffentlicht in: LouLou, Motivation, Mutmacher | 0
Der schnellst Weg zum Glücklichsein

Gedanken ins Positive umzukehren ist der schnellst Weg zum Glücklichsein. Negativen Gedanken Raum geben, gibt ihnen Macht, und das ist nicht gut. Wirklich überhaupt nicht gut.

Denn sobald ein kleiner negativer Winzling, einen kleinen Bereich zugeteilt bekommt, verteidigt er ihn bis auf sein Blut und baut in kontinuierlich aus.

Dabei ist er, wie eine Raupe, die sich genüsslich voran frisst. Immer schön gierig, Stück für Stück, bohrt er sich weiter ein. Nach und nach holt er so seine Kumpanen nach und sie schlagen und sägen mit vereinten Kräften alles ab, was ihnen in die Finger kommt und für positive Stimmungen sorgen könnte. Sie vernebeln den Blick und besetzten sämtliche Energiespendende Zonen.

Tag ein, Tag aus drehen sie sich am liebsten verrückt, wild durcheinander im Gedankenkarussell und sie sind die Einzigen, die dabei Spaß zu haben scheinen.

Die kleinen Mieslinge lieben Stress und Ärger und provozieren ihn nur zu gerne. Sie leben von schlechter Laune, Müdigkeit, Sorgen und um das zu bekommen tun sie alles was dafür nötig ist … sie kennen keinen Halt.

Das ist nicht genug. Das kann doch jeder. Das kannst du nicht. Das klappt bestimmt nicht. Das schaffst du nicht. Was hat sie da gesagt? Was hat sie damit gemeint als sie sagte? Warum hat er mich nicht gegrüßt? Warum hat der Chef noch nichts dazu gesagt? …
Dies ist nicht richtig oder noch nicht perfekt. Das Andere reicht noch nicht aus. Da hat jemand schief geschaut oder eine abfällige Bemerkung gemacht….

Wirklich?
Ist das so?
Stimmt das echt?

Viel zu oft lassen wir uns von unsren Gedanken täuschen. Vieles klärt sich, wenn der Hebel von negativ auf positiv umgestellt wird… einfach so. Schwupps, erscheint ein neues Bild oder der Blick wird wieder scharf gestellt.

Ja Liebes, Gedanken ins Positive umzukehren, ist der schnellst Weg zum Glücklichsein. Schmeiß sie raus aus deinem Kopf, die kleinen unangenehmen Kerle. Negative Gedanken sind nicht nur so Gedanken, sie machen kaputt. Mach dich glücklich. Bring deinen Stern zum Leuchten.
LouLou

Was mir bei negativen Gedanken hilft?

Schau hin, hör hin!
Unterdrücke deine Gedanken nicht oder drücke sie nicht weg. Werde dir ihrer bewusst. Was tue ich und warum mache ich das? Warum sage ich so was zu mir? Was passiert wirklich? Wie nehme ich die Situation wahr? Wie würde ich sie sehen, wenn ich drei Schritte davon zurücktrete oder sie kurz verlasse und zurückkehre?

Setze einen Positiven Gedanken dagegen. Einen negativen Gedanken gedacht achtmal einen positiven Gedanken wiederholt.

Achte auf deine Sprache. Erkenne Negationen und wandele sie bewusst positiv um.

Sag laut STOPP, wenn du das Gedankenkarussell bemerkst.
Schreib deinen Gedanken unterstützend auf, lass sie raus aus dem Kopf.

Sprich mit vertrauten Personen darüber. Sehe ich das richtig? Wie hast du die Situationen wahr genommen?

Sei geduldig mit dir. Gib dir Zeit.

Ich löse mich, von meinen negativen Gedanken. Meine Gedanken sind positiv und voller Liebe.

das könnte dir auch gefallen:
Entschuldigung, ich bin einzigartig. Ich passe in keine Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.