Ich passe in keine Form

Veröffentlicht in: Inspiration, LouLou, Motivation, Mutmacher | 0
Ich passe in keine Form

Entschuldigung, ich bin einzigartig, ich passe in keine Form. Nee wirklich, so richtig passe ich da nicht durch. Da bin ich zu groß und hier zu dick und da naja, schauen sie selber … wie soll das hier bitte schön gehen?

So sehr ich mich da auch anstrenge, Entschuldigung, das passt leider nicht.

Ich passe in keine Form. Na, da können sie noch so sehr drücken oder ziehen. Sorry, da komme ich leider nicht rauf, hoch oder runter. Nein leider, jetzt passt es auch nicht …

Was ich auch so mache oder tue, ich passe nicht perfekt in ihre Formen.

Ich bin nicht beliebig veränderbar. Ich bin so, wie ich bin. Warum sollte ich mich ändern? Fair, gerecht ist doch was anderes, oder? Mir kann niemand sagen, wie ich sein soll … ich bin. Ja, ich bin einmalig einzigartig, wieso sollte ich mich da in eine Format quetschen? Nee, das mache ich nicht mehr, alles an mir ist ok. Passt, gehört zu mir und kann so bleiben. Und das, kann ich richtig gut. Schau, das ist mein Abdruck, den ich hinterlasse… ist er nicht wunderschön.

Wie wäre es, wenn wir einfach sein könnten, wie wir eben sind?
Nicht irgendetwas Unmögliches von uns verlangt würde?
Wir nicht mehr müssten, sondern könnten?

Wie würden wir uns da fühlen?

Sich zu leben bedeutet nicht auf einem Egotrip durch die Gegend zu reiten, sondern eher
all die besonderen Talente und Fähigkeiten freizulassen und Andere damit zu bereichern. Das heißt auch, sich entfalten und die eigenen Ideen in die Welt zu bringen oder Träume wachsen zu lassen. Oder eben auch sich gegenseitig helfen. Wenn ich was kann, was du nicht kannst, dann helfe ich dir. Und wenn du siehst, dass ich was nicht kann, dann hilfst du mir. Wenn wir erkennen, dass etwas fehlt, bringen wir uns ein und lassen es gemeinsam entstehen.

Wir lassen uns frei entwickeln und nehmen uns wahr.

Du machst, was dich auszeichnet und ich mache, was mich ausmacht.
Wir unterscheiden uns. Ist das nicht wunderbar? Sich zwingen in etwas zu passen, ist wie sich in eine enge Jeanshose pressen. Du kannst ziehen, drücken, dich auf den Rücken legen und zusammendrücken … Was nicht passt, passt nicht… Ladies, eben auch nicht, wenn wir die Hose versuchen nass anzuziehen. Es geht nicht, dafür passt eben etwas anderes besser.

Liebes, lass dich von deinem Weg leiten. Mach dich auf, auf deine abenteuerliche Reise.
Mach, was dich glücklich macht. Lebe dich! Lass deinen Stern einzigartig, hell leuchten.
LouLou

Einzigartigkeit leben, aber wie?


* Erlaube dir wieder Fehler. Vermeide sie nicht, sondern erlaube dir aus ihnen zu lernen.

* Vergleich dich nicht. Es ist ok, etwas nicht zu können.
Jemand anderes kann es und freut sich, dass er dir helfen kann.

* Achte auf deine Gedanken. Wie siehst du dich? Was denkst du über dich? Und Warum sagst du so etwas über dich? Was fühlst du dabei, wenn du so etwas denkst? Sei nett zu dir, mach dich nicht klein, sondern groß. Du bist du und das ist gut so.

*Sammle deine Stärken. Schreib sie dir auf. Was macht dir Spaß? Wo bist du ganz bei dir? Wobei blühst du auf? Was geht dir unter die Haut? Wobei vergisst du die Zeit? Was lässt dich strahlen? Was kannst du alles? Wofür bekommst du Komplimente oder positive Rückmeldungen? Wo bitten dich andere häufig um Hilfe?

*Probiere Dinge und Sache aus. Was wolltest du schon lange mal machen? Was reizt dich? Was zieht dich an? Was macht dich neugierig?

Du kannst mit niemanden verglichen werden. Du kannst dich so sehr anstrengen wie du willst, du kannst dich nicht mit irgendjemandem vergleichen … Es geht nicht.
Du kannst dich mit niemanden vergleichen, außer mit der Person, die du gestern noch warst.

Ich schätze meine Talente und Fähigkeiten und lasse sie jeden Tag, mehr und mehr, erblühen.

Das könnte dich auch interessieren:
Es muss nicht immer ein Ja sein, auch ein Nein kann nett sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.