Die Macht liegt bei dir

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Mutmacher, ToGo | 0
Die Macht liegt bei dir

Wenn ich Entscheidungen treffe, bin ich machtvoll. Die Macht liegt bei dir und in jeder deiner Entscheidungen. Ich kann zu jeder Zeit, in jedem Moment, zu jeder Sekunde entscheiden, was ich will. Ich entscheide wer, was, wo und wie. Niemand sonst macht das. Und ja, es ist auch eine Entscheidung wenn ich entscheide, dass Andere für mich entscheiden sollen.

Unbewusst oder bewusst.

Ja, wenn ich unter der Flagge für Anerkennung und Lob meine Leistung erbringe, dann mach ich mich abhängig. Und ebenso, wenn ich Dinge und Sachen für Andere mache, damit ich dazu gehöre und gemocht werde. In diesen Augenblicken bin ich nicht frei.
Ich bin gefangen und werde mitgerissen in einem Sog, der mich blind führt. Ich verliere mich darin und meine Wünsche, Träume, Sehnsüchte und all das, was mich ausmacht gleich mit.

Mein Leben, mein Glück, meine Freude,
all das liegt in der Hand und dem Wohlwollen von anderen.

Will ich das?
Willst du das wirklich?

Na klar, es schön ein Lob oder Kompliment zu bekommen. Aber mal ehrlich, wie fühlt sich so ein Lob unter den Voraussetzungen an? Was hast du alles dafür erbracht? Welche Leistungen und Erfolge hast du dafür aufgebracht? Welchen Preis zahlst du dafür? Was hast du alles für dieses eine Lob geopfert? Reicht dafür die Anerkennung aus, die du für eine Millisekunde dafür bekommst?

Und kannst du sie wirklich annehmen oder
bist du schon wieder unterwegs um die nächsten Bonuspunkte zu sammeln?

Wo hetzt du hin? Kennst du dich noch? Weißt du noch, was du willst oder ist den Blick gänzlich verstellt? Bist du am Leben oder lebst du in einer leeren Hülle und versuchst krampfhaft die Leere auszufüllen? Reicht das was du machst aus oder ist es nie genug? Genug für dich oder nur nicht genug für die anderen? Welche Angst treibt dich dabei an? Wer bist du? Wer bist du wirklich? Kennst du dich noch?

Deine Macht liegt bei dir und in jeder deiner Entscheidungen.

Es hat schon etwas gedauert, bis ich das verstanden habe. Was bist du dir wert?

Liebes, möge die Macht mit dir sein, für alle Zeiten. Du entscheidest wer, was, wo und wie. Niemand sonst macht das. Lass dir das nicht nehmen. Kein Lob, Kompliment oder Fünkchen Anerkennung ist es je wert, dich dafür zu verlieren. Sei es dir wert dich zu jeder Zeit zu leben. Alles andere kommt von allein zu dir.
Fliege! Bring deinen Stern zum Leuchten.
LouLou

Entscheidungen treffen, aber wie?

*Du hast die Wahl zwischen zwei Dingen? Mach die Augen zu und zähle gedanklich bis sieben. Was dir dann einfällt … mach.(das Andere ist dadurch nicht weg) Übe mit kleinen Dingen.
*Du kannst dich nicht gleich entscheiden? Verlasse kurz den Raum und die Situation, nimm dir ruhig einen kurzen Auszeit-Moment. Atme durch und komm dann zurück.
*Konzentriere dich nicht auf die Auswahl, sondern auf dein Ziel. Was möchtest du erreichen? Was willst du tun? Formuliere einen Satz daraus: Was brauchst du wirklich dazu?
*Schreibe dir eine Pro und Kontra Liste. Schreib dir alles auf, was dir einfällt. Lese sie durch. Welche Gründe davon sind besonders wichtig für dich. Was spricht für dich?
*Bereite dich vor. Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Was kannst du dann alles tun? Welche Möglichkeiten hast du?
*Münze werfen. Beleg die Seiten der Münze mit deinen Gründen. Wenn du wirfst welche Seite wünscht du dir oder welche Seite soll nicht kommen? ; )
*Für was du dich entschieden hast mach. Bleib dabei. Setze es um. Deine Entscheidung ist für dich richtig in diesem Moment.

Ich ehre mich, so wie ich bin.

das könnte dich auch interessieren:
Die Vergangenheit ist vorbei. Ich öffne mich liebevoll dem hier und jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.