Es ist soviel schöner …

Es ist soviel schöner

Es ist soviel schöner, nicht in jeden Rahmen zu passen. Wer hat je gesagt, wie ich in einen Rahmen zu passen habe? Ist am Rahmen, schon aus dem Rahmen? Oder darf man nur gerade darin stehen oder sitzen? Wer hat eigentlich die ganzen Rahmenbedingungen erschaffen?

Wer sagt, was wie zu sein hat?

Warum kann ich nicht einfach so sein, wie ich will? Ich liebe Fragen, sie sind einfach nur magisch. Ja sag, warum ist das eigentlich ; ) so? Nee, ich muss keinem bestimmten Bild entsprechen und auch nicht in jeden Rahmen passen. Es ist soviel schöner. Ich darf so und so sein und nicht nur so ; )

Und wenn ich wo rein passe, na dann darf ich doch bitteschön bestimmen wie.

Schräg, hochkant oder gedreht und es ist doch ganz egal, ob ich dabei auch mal aus dem Rahmen herausfalle. Nee, nee, nee, ich muss gar nicht perfekt sein, auch wenn ich nichts mache bin ich ok.

Es ist gut, nicht wie angegossen in jeden Rahmen zu sitzen.

Das macht mich und dich aus und so wundervoll einzigartig. Ich darf herrlich unperpekt sein. Denn genau das ist es, was dich und mich unvergleichlich ausmacht.

Wie soll ich mich bitte in einem Rahmen in meiner vollen Farbpracht entfalten?

Da bin ich doch komplett eingeengt; ) Nein, das geht leider nicht. Ich darf so und so sein und nicht nur so ; ) Sonst klappt es leider nicht, so stoße ich doch überall an. Mich selbst entdecken kann ich nur, wenn ich eben nicht in den Formen der Anderen sitze und auch nicht danach lebe.

Das Leben liegt außerhalb des Rahmens, genau da ist es bunt.

Bunt, wie ich. Das Wichtigste ist doch … ich lebe mich.

Ja Liebes, lebe dich in all deinen zauberhaften Farben, ganz egal ob schräg, hochkant oder gedreht… und es ist ebenso egal, ob du auch mal aus dem Rahmen herauspurzelst. Das Wichtigste ist doch … du lebst dich. Bring deinen Stern wundervoll in deinen Farben zum Leuchten. Liebe dich- lebe dich.
LouLou

Kleine Übungen:

Versuche dich in schnellen Entscheidungen.
Das Shaolin-Prinzip: Fokussiere dich, denke nach und entscheide innerhalb von sieben Atemzügen. (Augen schließen kann dich unterstützen)

Spiegelübung:
Schau dir in die Augen, umarme dich und sage dir: Ich liebe mich : )

Ich lebe mich. Ich liebe mich.

das könnte dich auch interessieren:
glücklich und das bedingungslos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.