Ich lebe den Moment …

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Mutmacher, ToGo | 0
Ich lebe den Moment
So wie ich bin, will ich sein. Ich lebe den Moment.

So wie ich bin, will ich sein. Ich lebe den Moment. Ich muss nicht, nein ich will. Ich entscheide mich für mich und für mein Leben. Ganz frei wähle ich, einfach mich, weil ich es will.

Ja, ich möchte nicht, Ladies, ich will und das ganz bewusst.

Ein „ich will“ mehr ist es gar nicht. Mehr muss ich nicht tun, es ist nur eine Entscheidung und es ist meine. Ich bestimme wer, wo, wie und was … eben was ich mache zu jeder Zeit. Ich muss gar nichts.

Hand aufs Herz, ganz ehrlich unter uns …

Niemand zwingt mich zu keiner Zeit irgendetwas zu machen… ganz ehrlich … die einzige Person, die das tut, bin ich. Wenn ich nicht will, dann, nötig oder droht mir niemand oder verlangt es auch keiner von mir. Der Kampf mit mir, ist damit also beendet.

Ich lebe den Moment, so wie er ist.

Ich lasse ihn Moment sein und zerre nicht daran herum mit einem „Ach, wäre er doch anders“ oder einem „könnte ich doch“ Nein, ich lasse ihn sein, so wie er ist, so soll er. Ich sage JA. Ich sage JA zu mir, zu dem Moment, dem Tag, zu dem was ist. Ich entscheide mich für mich und für mein Leben.

Es ist immer nur eine Entscheidung und es ist meine. Sobald ich mir das bewusst mache und weiß, warum und weshalb ich etwas tue, fällt es mir leichter. Ich bin frei.

Liebes, du bist frei in deinen Entscheidungen, zu wirklich jeder Zeit. Alles andere ist auferlegt. Wer spricht zu dir? Wer sagt, dass es nicht geht? Was steht dem gegenüber? Es ist immer nur eine Entscheidung und es ist deine. Bring dein Licht in die Welt. Lass deinen Stern hell leuchten.
LouLou

Was mir hilft mich zu entscheiden?

* Achte auf deinen Gedanke und Worte. Wie oft denkst oder sagst du „ich muss“?
*Tausche ganz bewusst das Wort muss gegen das Wort will aus.
Ich muss noch einkaufen gehen – Ich will noch einkaufen gehen.
* Was würde eintreten, wenn du es nicht tust?
*Wie wichtig ist dir der Grund?
*Was ist wichtig daran? Warum tust du das was du tust?
(Ist es z.B. Mittel zum Zweck um etwas anderes zu erreichen?)
*Wie lange planst du es ein für dich?
*Welche Möglichkeiten können sich ergeben, wenn du es tust?

Werde dir bewusst, warum du dich dafür entscheidest und weshalb du etwas tust.

Ich bin zu jeder Zeit frei in meinen Entscheidungen.

Das könnte dich auch interessieren:
Ich ändere meine Gedanken für mich

Buch Tipp:
Das Corssen-Prinzip:
Die vier Werkzeuge für ein freudvolles Leben – Der Graphic Coach zur Selbstentwickler®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.