Ich sage NEIN

Veröffentlicht in: Affirmationen, Gedanke des Tages, Mutmacher, ToGo | 0
Ich sage NEIN

Ich sage NEIN. Darf ich das? Nein ist doch ein schönes Wort, warum ist es so verpönt? Ja, ich sag nein …warum auch nicht? Muss ich immer JA sagen? Die Überrumplungslizenz ist heute abgelaufen, ich habe keine Verpflichtung , sie zu erneuern.

Wie wundervoll, einfach Mal nein sagen…

Nein, wenn …
– ich merke, dass der Andere es abgibt, weil er selber keine Lust dazu hat
– jemand zum x-sten male um den selben Gefallen bittet und selber nicht bereit ist was zu ändern
– ich nein spüre
– ich schnell zwischendurch was entscheiden soll
– ich keine Zeit und Kraft-Reserven habe
– Andere einfach eine Entscheidung für mich mittreffen
– ich keine Lust habe, weil mein Herz sich nach etwas anderem sehnt….

Es gibt unendlich viele Gründe …

Brauch ich immer einen triftigen? Darf ich einfach NEIN sagen? Oder bin ich damit gleich raus? Raus, nur weil ich mal verneine? Will ich so etwas in meinem Leben? Nicht sein können, wie es mir gerade geht. Auf kein Verständnis stoßen, wie ich mich fühle …

Nee, da entscheide ich mich doch für mich.

Ich muss von niemanden gemocht werden, der mich nicht mag, nur weil ich nicht nach seinem Pfeifchen tanze.
Yippie… freie Zeit … Zeit für Lieblingsmenschen. Ich verschenke meine Zeit lieber an Menschen, die mir am Herzen liegen und die mir wichtig sind … und hey, denen ich wichtig bin. Nein, dabei bin ich nicht herzlos oder egoistisch, ich schaukle mich nur zurück in die Balance. Danke, ich sage nein.

Meine Damen, es darf sich zurückgelehnt werden.

Ja ich darf, und eines weiß ich ganz genau, nicht auf allen Hochzeiten tanzt es sich gut. Ich verpasse nichts.
Paahh .. kein Überrumpeln oder gar Überfahren. Die Mitleidstour fährt ohne mich auch ganz gut. Packt ein … Druck, Erpressung läuft heute nicht, auch nicht verpackt in Schmeichelei. Das gebe ich mir schriftlich, schwarz auf weiß.

Nein, ist heute NEIN.

Ich bin ehrlich zu dir und vor allem zu mir. Und ganz unverblümt, so unter uns Schwestern, es gefällt mir sehr gut … einfach nur ich zu sein. Schenk dir Zeit für dich, Zeit für ehrliche Moment mit dir. Bring dein Licht in die Welt, bring deinen Stern zum Leuchten
LouLou

Wie lerne ich NEIN sagen?

– Nimm eine Bedenkzeit bevor du eine Entscheidung triffst.
– Analysiere die Situation für dich und dein Gefühl, wenn du unsicher bist stell dir Fragen: Möchte ich das machen? Will und kann ich das geben?
– Auf was muss ich dafür verzichten? Und will ich das? …
– Wer will etwas und mit welchen Mitteln?
– Verschaff dir einen Überblick. Liste dir auf wie viel Zeit es dich kostet: die Aufgaben andere zu übernehmen, wohin zu gehen wo du nicht hin möchtest…
– Gib dir die Erlaubnis. Schreib es dir auf einen kleinen Zettel und steck ihn dir ein, wann immer du ihn brauchst lese ihn und sag, Nein.
– Übe mit kleinen Neins und stärke dich damit für die Großen(Begründungen können es dir und andern erleichtern .. bitte entschuldige in Moment passte es gerade nicht, Jederzeit gerne zur Zeit bin ich gerade in …)

Jeden Tag mehr und mehr fällt es mir leicht, Nein zu sagen.

Das könnte dir auch gefallen:
was würdest du tun, wenn du dich liebst? Schau dich an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.